zurück zur Übersicht

News & Ausstellungen

Für Bibliotheksbenutzer jetzt auch
kostenfrei online nutzbar!!!

 

 

 

 

 

 

 

Und so geht´s ...

 

 

Für die kostenfreie Nutzung einfach den Link auf unserer Startseite (ganz unten) anklicken...

 

 

 

 

... danach auf Anmelden klicken und die Stadtbibliothek Görlitz auswählen...

 

 

 

 

... Benutzernummer und Passwort (Geburtsdatum) eingeben + anmelden!!

Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“

 

Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Welche Wege müssen sie beschreiten, welche Hindernisse überwinden? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz? Dies sind die grundlegenden Fragen, zu denen die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ Informationen geben will.

 

In vielen Teilen der Welt werden Menschen Opfer von Krieg, Gewalt und Verfolgung, von Diskriminierung, Not und Perspektivlosigkeit. Gegenwärtig sind über 65 Millionen Menschen auf der Flucht, mehr als je zuvor. Darunter befinden sich viele, die besonders verletzbar sind: Kinder, Schwangere, Alte und Kranke. 

Auch angesichts der kontinuierlich steigenden Flüchtlingszahlen ist es wichtig, die Hintergründe und Zusammenhänge zu verstehen. Wie ist die Situation in den Kriegs- und

Krisengebieten, was geschieht entlang der Fluchtrouten, wie reagiert die Europäische

Union, wie verhalten sich die einzelnen Mitgliedsstaaten?

 

 

 

 

HausundHof e.V. zeigt vom 08.05. – 30.06.2017 bei uns in der Stadtbibliothek Görlitz, mit freundlicher Unterstützung von Tierra-Eine Welt e.V. die zweite Auflage der Ausstellung von PRO ASYL

 

Die Ausstellung enthält vielfältige Informationen über Geflüchtete und ihre Situation. Menschenrechte sind allgemein gültig und unteilbar, durch die Ausstellung soll das Bewusstsein darüber gestärkt werden. Sie führt die Betrachter*innen von den Fluchtländern über Europa bis nach Deutschland. Auf diesem Weg begegnen schutzsuchende Menschen vielen Gefahren, Hindernissen und Restriktionen – diese werden visualisiert, beschrieben und analysiert. Hinzu kommen einzelne Tafeln zu themenrelevanten Ereignissen, politischen Entwicklungen und asylrechtlichen Bestimmungen.

 

PRO ASYL hat diese Ausstellung mit vielen Unterstützer*innen herausgegeben. HausundHof e. V. hat diese Ausstellung gekauft und möchte sie nun zur Verfügung stellen.

DUMMY – Das Gesellschaftsmagazin

erscheint vierteljährlich zu einem jeweils unterschiedlichen gesellschaftlichen Thema.

Der Titel verweist auf den Versuchscharakter des Magazins, dessen Erscheinungsbild von Ausgabe zu Ausgabe wechselt.

Unter dem Motto „Jedes Mal neu. Jedes Mal anders.“ wird jedes Heft von verschiedenen Grafikern, Journalisten und Autoren gestaltet. Titelseite und Formsprache wechseln, auf ein gleichbleibendes Design wird verzichtet.

 

brand eins

ist eine monatlich erscheinende deutsche Wirtschaftszeitschrift.

Brand eins porträtiert Unternehmen und deren Persönlichkeiten. Das Magazin beschäftigt sich auch mit wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen sowie Berichten, Reportagen und Interviews aus der Praxis.

Wir haben 4 neue Zeitschriften für Sie!

mein schönes Land

ist eine zweimonatlich erscheinende Publikumszeitschrift.
Zeigt die Schönheit der Natur, Wissenswertes zu Tradition und Handwerk und verrät Rezepte aus Großmutters Küchenschatz.
Im NDR Fernsehen läuft seit Dezember 2012 die dazugehörige Fernsehsendung Mein Schönes Land TV. 

spex

ist eine zweimonatlich erscheinende Musik- und Popkulturzeitschrift aus Berlin.
Schwerpunktmäßig befasst sich die Zeitschrift mit Themen und Werken aus dem subkulturellen Bereich.

Die Hochschulbibliothek Zittau/Görlitz in der Stadtbibliothek

 

Seit dem 21. April gibt es eine kleine Ausstellung mit einer Auswahl von Fachliteratur aus dem Bestand der Hochschulbibliothek Zittau/Görlitz zu sehen.

 

Die Hochschulbibliothek möchte damit auf ihr umfangreiches Literaturangebot aufmerksam machen, welches neben ca. 160.000 Printmedien auch den Zugriff auf zahlreiche elektronische Medien bietet.

 

Die Nutzung der Hochschulbibliothek ist kostenlos und für jeden ab dem 16. Lebensjahr möglich.

 

Die kleine Ausstellung wird noch bis zum 10. Juni bei uns zu sehen sein.

 

Schauen Sie doch mal vorbei!

 

Bibliothek für Blinde

 

Lesen mit anderen Sinnen – ein Projekt der Deutschen Zentralbücherei für Blinde und öffentlicher Bibliotheken in Sachsen

In Deutschland leben laut offiziellen Angaben rund 1,2 Millionen sehbehinderte und blinde Menschen. Aufgrund der demografischen wie auch der medizinischen Entwicklung ist in den nächsten Jahren von einem weiteren Anstieg der Zahl stark Sehbeeinträchtigter auszugehen.

Für sie ist es nicht möglich, einfach im Geschäft Bücher oder Zeitschriften zu kaufen oder diese in der Bibliothek auszuleihen und zu lesen. Doch auch sie wollen sich informieren und an den Angeboten teilhaben.

Das Ziel bibliothekarischer Arbeit ist es, auch den Menschen, die von einer Sehbeeinträchtigung betroffen sind, Angebote für ihre speziellen Bedürfnisse zu schaffen, ihnen kompetente Ansprechpartner zur Seite zu stellen und entsprechenden Service zu bieten.

Inklusion, also die selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, kann so in jeder Bibliothek, die Partner des Projektes „Inklusion“ der Deutschen Zentralbücherei für Blinde in Leipzig ist, Wirklichkeit werden.

Unter dem Motto „Lesen mit anderen Sinnen“ vermitteln die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB) und am Projekt teilnehmende Partnerbibliotheken Produkte des Buchmarktes für blinde und sehbehinderte Menschen. Bibliothekare werden qualifiziert, den neuen Service in ihren Bibliotheken umzusetzen. Den betroffenen Lesern wird der Weg zur DZB vermittelt, sie bleiben aber Nutzer der Stadtbibliothek in ihrer Heimatstadt.

Mehr als 33.000 Hörbücher der DZB, speziell für sehbeeinträchtigte Literaturfreunde hergestellt, können direkt und kostenfrei entliehen werden. Die Medien werden schnell und portofrei in die Bibliothek vor Ort oder auf Wunsch auch direkt nach Hause geliefert. Dies stellt einen großen Vorteil für diese Nutzergruppe dar. Die Literaturvermittlung, Beratung und die Bestellung der gewünschten Titel erfolgt ebenso in der jeweiligen Stadtbibliothek. Der Aufwand für Produktion und Vertrieb übernimmt die DZB.

Interessierte können sich an uns unter der Telefonnummer 03581 7672730 wenden

Tiptoi-Medien jetzt auch mit Tiptoi-Stift ausleihbar!

 

Tiptoi ist ein audiodigitales Lernsystem, mit dem Kinder die Welt spielerisch entdecken. Tippt man mit dem Stift auf ein Bild oder einen Text, erklingen passende Geräusche, Sprache oder Musik.

 

Drei Stifte stehen zur Verfügung.                                  Die Ausleihfrist beträgt 4 Wochen.

 

E-Readerausleihe + Hotspot, Tablet oder Laptop.

Sie wollen nicht auf Ihre Urlaubslektüre verzichten, aber der Koffer ist voll oder Sie haben eine lange Zugfahrt vor sich, aber wohin mit dem dicken Buch?

Dann sind vielleicht elektronische Bücher die Lösung! Lesestoff, der jederzeit an jedem Ort zur Verfügung steht und vor allem beansprucht er kaum Platz. Eine Speicherkarte fasst ganze Bibliotheken.

mehr lesen

Über 90.000 Medien für nur 12 Euro!

Kennen Sie jemanden, der gerne liest, der viel Musik hört, Filmliebhaber ist, Spieleabende mag, der gerne bastelt, kocht, verreist, angelt…

mehr lesen
Impressum